Tipps & Links >Rede

Eine Rede halten
Gelungene Festreden erfreuen nicht nur die geehrten Hauptpersonen, sondern auch die anwesenden Gäste. Hier finden Sie 10 praxiserprobte Tipps, wie Sie selbst eine gelungene Rede halten (z.B. zu Silberhochzeit, Goldhochzeit und ähnlichen festlichen Anlässen)

2 Erste Gedanken & Notizen

Notieren Sie als erstes einmal stichwortartig alle Gedanken, die Ihnen spontan und beim ersten Nachsinnen zu dem bevorstehenden Fest einfallen. Und zwar unzensiert, so wie sie kommen. Sortiert, geordnet und gestrichen wird später. Formulieren Sie in diesem Moment noch nicht aus, sondern notieren Sie den Gedanken, um den es Ihnen geht:

Mir selbst hat bei diesem ersten und zweiten Schritt des freien Gedankenschweifens zu einem Thema immer ein ausgiebiger Spaziergang geholfen. Nehmen Sie sich wenigstens eine Stunde Zeit und unbedingt Notizbuch und Stift mit auf den Weg und schlendern Sie ziellos durch die Gegend. Der Vorgang des Gehens bewegt auch Ihre Gedanken und bringt Sie auf ganz neue und ungeahnte Ideen.
Halten Sie auf diesem Weg in Gedanken (oder leise murmelnd) "spontan" Ihre Rede. Stellen Sie sich einfach vor, jetzt wäre der Augenblick der Festreden gekommen, Sie sind an der Reihe, erheben sich von Ihrem Stuhl, schauen noch einmal in die Runde und dann beginnen Sie zu sprechen. Gehen Sie weiter und weiter und halten Ihre Rede. Wenn die Gedanken sich überschlagen, machen Sie kurze Notizen, damit der Kopf frei bleibt.
Sie werden sehen, auf diese Weise haben Sie wahrscheinlich bereits die wichtigsten Aspekte Ihrer ganz eigenen Rede gefunden.

 

x7 | Sitemap | Sitemap2 | Impressum
© Ulrike Stehling 1999-2013 | Datenschutz | Stand: 15.04.2013

 

Handverlesen von x7


Suchen & Finden